Berater*innen in Frankfurt am Main

Greta Gancheva

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Gründerin und Vorsitzende von saloonY e.V. einer Nachbarschaftsinitiative in der Platensiedlung Frankfurt am Main. Außerdem bin ich Kulturmanagerin, Theater-, Film- und Medienwissenschaftlerin (M.A.).

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

Wissen und Erfahrung teilen sowie Perspektivenwechsel. Empowerment und Weiterentwicklung für Migrant*innen-Vereine und Initiativen.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

• Projektförderung mit dem Schwerpunkt ‚Kulturelle Bildung‘
• Netzwerke und dezentrale Formen der Zusammenarbeit
• Digitales Projekt- und Prozessmanagement (HumHub, Google Workspace)
• Social Media und Öffentlichkeitsarbeit.

Elyas Mirza

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

• Ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe
• Stellv. Vorstandsvorsitzender beim Religion- und Kulturverein Yezidische Gemeinde Offenbach e.V.
• Vorstandsmitglied im Dachverband Zentralrat der Êzîden in Deutschland e.V.

Was ist deine persönliche Motivation als Berater?
• Sinnvoll handeln, etwas für einen guten Zweck geben
• Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben.
• Ehrenamtliches Engagement ist eine Lebenseinstellung
• Ehrenamtliches Engagement stärkt das Gemeinschaftsgefühl

In welchen Bereichen hast du Expertise?

• Migrationsberatung (Beratung und Formularhilfe)
• Asylberatung
• Projektplanung und Durchführung
• Gründung und Verwaltung eines Vereins

Lady Joanna Peralta Moreno

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Unterstützung von lateinamerikanischen Vereinen in Darmstadt und Frankfurt. Stärkung sozialer und politischer Partizipation aus dekolonialer Perspektive. U.a. Colombia Viva e.V. und OLAS e.V. in Frankfurt und de Eso si se Habla in Darmstadt.

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

Meine Fachkenntnisse und persönliche Erfahrung über den interkulturellen Dialog mitzuteilen, Eigeninitiative in Herkunftsländern stärken, Verbreitung und Förderung dekolonialer Haltung, Migration verhindern, Ursachen bekämpfen, RückkehrerInnen stärken, Lateinamerika aus der Migrationsmaschinerie ausnehmen.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

• Interkulturelles Verständnis und Dialog entsprechend den etablierten Machtstrukturen.
• Eigene selbstreflektierte Migrationserfahrung.
• Kolonisationssensible politische Bildung.
• Aufbau selbstbewusster postkolonialer Identitäten.
• Individuelle Beratung Geschlechtergerechtigkeit.

Sandrine Nraye-Kpoumie

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Kone-Netzwerk zur Förderung kommunikativen Handelns e.V.
• Zuständig für das Ressort Mitglieder und Organisationsentwicklung (Professionalisierung, Strukturaufbau, Zusammenarbeit, Prozessgestaltung, Mitgliederverwaltung/Events etc.)
• Konzipierung und Umsetzung von Kinder- und Jugendaktivitäten
• Unterstützung in der Projektarbeit zu Themen wie Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Teilhabe von Migrant*innen, Anti-Rassismus, Kulturangebote, Empowerment etc.

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

Sharing is Caring! Mich motiviert die Vernetzung und Wissensaustausch auf Augenhöhe. Außerdem möchte ich eigene Kompetenzen und Erfahrungen gewinnbringend zum Nutzen anderer Vereine einsetzen.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

• Empowerment schwarzer Menschen, Menschen mit Zuwanderungsgeschichte (Kinder, Jugendliche, Frauen, junge Erwachsene) zur Stärkung der Identität
• Gesellschaftskritischer Diskurs zu Themen wie soziale Ungleichheit, Rassismus, eurozentristische Afrikabilder etc.
• Strukturaufbau, Gestaltung von Zusammenarbeit, Professionalisierung im Verein etc.
• Erfahrung in einem weitausgelegten Beratungsprojekt für ein Unternehmen zu Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit als studentische Beraterin.
• Soziologie (B.A), aktuell Soziologie-Studentin (3. Fachsemester M.A.), Schwerpunkt: Arbeitswissenschaften, Arbeitsmarkt, Arbeitsorganisation, Personal & Empirische Sozialforschung