Berater*innen in Berlin

Marina Koren

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Ich bin im Vorstand des Vereins Kulturschafft e.V.
Das Fundament des Kulturschafft e.V. bilden drei Komponenten: Kultur + Gesellschaft + Schaffen.
Unser Tätigkeitsbereich erstreckt sich über den Wirkungskreis dieser Komponenten und schafft ihre Verbindungen.
Mein Schwerpunkt in der Vereinsarbeit ist zum einen kulturelle Bildung mit dem Akzent auf Diversity und interkulturelle Identität und Auseinandersetzung mit der Geschichte. Zum anderen bin ich die Gründerin der an den Verein anknüpfenden Musikagentur SoundKitchen. Berlin, dessen Schwerpunkt wiederum World Music und Jazz ist. Außerdem leite ich ein Wohnheim für Geflüchtete in Berlin Wilmersdorf.

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

• Menschen bei ihrer Problemlösung zu unterstützen gibt ein gutes Gefühl.
• Ehrenamt trägt zur Weltverbesserung bei. Ich möchte es nicht verpassen meinen Beitrag dazu einzubringen.
• Ich möchte mich mit anderen Ehrenamtlern vernetzen.
• Jeder Beratungsfall ist wie ein neuer Koffer, der mit Wissen gefüllt wird und am Ende abgeholt werden darf.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

• kulturelle Bildung
• Schauspielcoaching
• Jugendarbeit
• Kultur - insb. Musikmanagement
• Engagement für Opfer des Nationalsozialismus

Natalia Ali

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Ich bin bei Hiwarat e.V. engagiert (Raum für Dialoge). Wir setzen uns für eine friedliche Konfliktkultur ein.

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

Ich möchte das Engagement von Menschen im sozialen Umfeld sichtbarer machen und stärken. Außerdem möchte ich gemeinnützige Vereine unterstützen.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

Ich bin studierte Künstlerin und arbeite im sozialen Kontext, überwiegend mit Menschen mit Migrationshintergrund. Sprachen spielen eine große Rolle für mich und sind meine Stäke.
Sprachkenntnisse: Arabisch, Russisch, Deutsch, Englisch

Sadaf Farahani

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Ich bin momentan im Projekt „Polyrama, Museum der Lebensgeschichten“ (ein Museum im Aufbau) als eine von zwei Initiatorinnen des Museums engagiert. Ich bin sowohl für die Gewinnung von Protagonistinnen für das Museum und das Archiv der Lebensgeschichten, als auch für die Durchführung von Interviews und die Dokumentation der Geschichten zuständig.

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

Eine diverse Gesellschaft und Gleichberechtigung in der Teilhabe sind nur möglich, wenn unterschiedliche Mitglieder der Gesellschaft sich in einem angemessenen Verhältnis aktiv in der Gestaltung der Strukturen beteiligen. Diese Beteiligung beginnt in den kleinsten Strukturen. Egal, ob es ein Arbeitskreis in der Schule, oder ein Sportverein, oder das kleine Nachbarschaftshaus um die Ecke sind. Auch wenn die Beteiligung an Aktivitäten und die Gestaltung von solchen zivilen Organisationen auf den ersten Blick einfach und selbstverständlich klingen, braucht jede Zielgruppe bestimmte Voraussetzungen, um ihr Engagement einbringen zu können. Mir liegt es am Herzen als Migrantin und Kulturarbeiterin meinen Beitrag zu leisten, um die Beteiligung von Minderheiten am Aufbau einer diverseren Gesellschaft zu vereinfachen. Ich bin der Meinung, dass Diversität und Offenheit für Interkulturalität langfristig und mit Engagement aller Beteiligten von Vorteil sein kann.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

Ich komme ursprünglich aus dem Bereich Film, Fotografie und Journalismus und habe in den letzten Jahren sowohl im Kunstbereich als auch in der Beteiligung an kultureller Bildung mit Blick auf Identität, Migration und Diaspora fokussiert und in diesem Kontext unterschiedliche Projekte und Workshops sowohl mit Kindern und Jugendlichen als auch mit Erwachsenen durchgeführt.

Muaaz Alfawal

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Im Jahr 2015 war ich zunächst selbst im Projekt “Kulturbuddys” engagiert und dann in einer Koordinationsfunktion tätig. Seit über zwei Jahren biete ich Beratungen für Geflüchtete bei der Interkular gGmbH an und arbeitet bei Navitas als Einzelfallhelfer .

Was ist deine Persönliche Motivation als Berater?

Ich habe an der Ausbildung “Interkulturelle Engagementberatung” teilgenommen, weil ich zum einen interessiert bin, mein Wissen über Ehrenamtlichkeit zu erweitern und zum anderen bin ich überzeugt, wie das Ehrenamt für eine starke Gesellschaft wichtig ist.

Ana Paula Leibruder

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Ich war bereits in verschiedenen Vereinen ehrenamtlich tätig. Passend zu meinem pädagogischen Hintergrund habe ich mich sowohl im Kulturbereich als auch in Sozialen- und Bildungsprojekten eingebracht. Darüber hinaus leitete ich einen interkulturellen Sprachtreff beim DRK-Kiezzentrum Humboldthain, der als Begegnungsort für den interkulturellen Austausch zwischen Geflüchteten und deutschsprachigen Interessierten gestaltet wurde.

Was ist deine persönliche Motivation als Beraterin?

Organisationen und Vereine spielen eine wichtige Rolle im Rahmen der Bekämpfung des Rassismus sowie der Diskriminierung und der Unterstützung der Diversität innerhalb einer Migrationsgesellschaft. Deswegen möchte ich mich gerne für die Förderung des interkulturellen Engagements bei Organisationen und Vereinen einsetzen.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

Im Laufe meiner Tätigkeiten habe ich sowohl meine Diversity Kompetenzen als auch meine interkulturellen Fähigkeiten erweitert und lasse dieses Wissen gerne in Beratungen einfließen. Ich habe oft mit Menschen mit unterschiedlichen sprachlichen, kulturellen und sozialen Hintergründen sowie aus verschiedener Altersgruppe zusammengearbeitet und alle immer auf gleicher Augenhöhe betrachtet. Der Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie der Aufbau von gemeinsamer Handlungs- und Lösungsstrategien – insbesondere in der Gruppenarbeit – stehen für mich als Beraterin im Mittelpunkt.

Jean Bela Andela

Wo bist du engagiert? / In welchem Feld?

Ich bin im Verein Nnam Beti Berlin e.V. als Vize-Vorsitzender engagiert. Es ist ein eingetragener Migranten-Verein aus Kamerun.

Was ist deine persönliche Motivation als Berater?

Mit Menschen diverser Horizonte und Kulturen zu arbeiten sowie der Erfahrungsaustausch.

In welchen Bereichen hast du Expertise?

Ich habe in den Bereichen Städtebau und Architektur Expertise.